Header for the German History page with the Emil Kreis & Co. logo

 

Link to the German certificaiton page Link to the German page for the history of the company Link to the German contact page--you are here Link to the German opening home page

Emil Kreis & Co.

Firma Emil Kreis & Co. wurde 1911 von Emil Kreis gegründet. Die Anfänge waren in einem kleinen Zimmer, in einer kleinen Werkstatt ohne Strom, mit einer Handmaschine, die seine Frau oft drehte.

Anfänglich wurden nur Hematithe und Amethysten bearbeitet, bis er dann um 1920 sich auf Aquamarine spezialisierte. Er war bekannt als Fachmann für große, ausgefallene Aquamarinkristalle, die er wie es früher üblich war von Rohsteinhändler aus Idar-Oberstein bezog. Dort war er einer der ersten die Santa Maria-Aquamarine schliff.

A photograph of Emil Kreis, the founder of the company with his German Master cutter certification
A photograph of Herbert Schmidt and a copy of his German Master Cutter Certificate

1930 wurde die Firma von Veitsrodt nach Idar-Oberstein verlagert, und 1938 trat Herr Herbert Schmidt auch in die Firma ein und die Firma wurde umgetauft in „Emil Kreis & Co". Nach dem Krieg hat sich die Struktur des Edelsteingewerbes grundlegend verändert, deshalb mußten die Einkaufsquellen in Afrika und Brasilien selbst aufgesucht werden. Durch Minenbesuche wurde neue Steine in das Sortiment aufgenommen.

1957, nachdem der Senior, Herbert Schmidt, verstarb trat Jürgen Schmidt in die Firma ein, die Firma expandierte, und wir haben heute ein großes Sortiment an calibrierter Massenprodukte, des weiteren wurde eine Schleiferei in Bangkok gegründet. Hier wird die Serienproduktion unter Leitung von Sohn, Jochen Schmidt, geschliffen. Durch diese fachmännische Aufsicht ist eine erstklassige Qualität zu günstigen Preisen garantiert. Einzelsteine werden nach wie vor hier in er eigenen Schleiferei bearbeitet.

A picture of Juergen Schmidt with a copy of his German Master Cutter Certificate
A photograph of Jochen Schmidt
Jochen Schmidt

Return to Top

Updated November 27, 2004